Rundfunkservice

Wie man es mit GEZ bzw. Rundfunkservice macht.

Entweder hast du bereits den bösen Brief erhalten oder wirst du in naher Zukunft welchen bekommen. Davon bleibt leider keiner verschont. Außer wenn du Bafög bekommst oder andere sonstige körperliche Behinderung hast.

Hier wird kurz und knapp erklärt wie die WGs in Wohnheime (HH I bis IV in Halle) eine Doppel oder Mehrfachzahlungen verhindern. Die Definition von Wohnung im Gesetz lautet:

(1) Wohnung ist unabhängig von der Zahl der darin enthaltenen Räume jede ortsfeste, baulich abgeschlossene Raumeinheit, die 1. zum Wohnen oder Schlafen geeignet ist oder genutzt wird und 2. durch einen eigenen Eingang unmittelbar von einem Treppenhaus, einem Vorraum oder von außen, nicht ausschließlich über eine andere Wohnung, betreten werden kann. Nicht ortsfeste Raumeinheiten gelten als Wohnung, wenn sie Wohnun- gen im Sinne des Melderechts sind. Nicht als Wohnung gelten Bauten nach § 3 des Bundeskleingartengesetzes.

So kann jeder schauen ob sein Flur als eine Wohnung zählt oder nicht.

Variante A: Du hast diesen Brief schon bekommen.

In diesem Fall sollte eine Person die Beiträge bezahlen und die Anderen schließen sich dieser Person an. Hierzu gehst du auf https://www.rundfunkbeitrag.de/klaerung/ und gibst deine Beitragsnummer und Postleitzahl an. Die Beitragsnummer ist eine 9-stellige zahl die mit dem bösen Brief ankommt.

Dann klickst du auf weiter und wählst auf folgende Seite die Option: Ein Familienangehöriger /Mitbewohner zahlt für diese Wohnung bereits Rundfunkbeiträge, gibst deine Nummer und E-Mail-Adresse ein und clickst auf „Weiter“. Im letzten schritt musst du nur noch deine Angaben bestätigen und losschicken.

Variante B: Du hast noch keinen Brief erhalten und hast demzufolge keine Beitragsnummer

In diesem Fall musst du warten bis dein Brief ankommt. In Zwischenzeit kannst du aber deinen Anteil an deinen Nachbarn, der die Beiträge zahlt bezahlen und die Zahlung bestätigen lassen. Hierzu verwende bitte das Formular, das auf der Webseite hochgeladen wurde. Wenn der Rundfunkservice dich auffordert, dass du für die Beiträge der vergangenen Monate bezahlst kannst du diese Belege als Beweis vorzeigen.

Zahlungsbetätigung von Rundfunkgebühren

Comments are closed.